16. Okto­ber 2014: Musi­kevent Frei­la­ger

Bilder & Klänge im Rohbau

Am Don­ners­tag,
16. Okto­ber 2014 findet von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr ein ein­ma­li­ges Kon­zert in der Frei­la­ger-Über­bau­ung statt.

unspecifiedRohbau, pro­vi­so­ri­sche Holz­trep­pen, nackte Beton­wän­de, lose Kabel und Bau­ma­schi­nen werden kom­bi­niert mit einem glit­zern­den lin­den­grü­nen Abend­kleid und Gei­gen­klän­gen. Diese unge­wöhn­li­che Kom­bi­na­ti­on gab es am 16.10.14 im Rohbau der Frei­la­ger­über­bau­ung zu bestau­nen. Wie kam es dazu? – Dank der logis­ti­schen und finan­zi­el­len Unter­stüt­zung der Frei­la­ger AG konnte Kul­tur48 ein aus­ser­ge­wöhn­li­ches Pro­jekt rea­li­sie­ren. Die Gei­ge­rin Davni Leder­ger­ber kon­zi­pier­te mit den Video- und Instal­la­ti­ons­künst­lern Baggenstos/​Rudolf einen Musi­kevent im Rohbau.

Das Publi­kum konnte in der aus­ge­buch­ten Ver­an­stal­tung Bilder genies­sen, die es nicht ver­ges­sen wird: Wir sahen ein Video von einem Baum, in dem die Gei­ge­rin sass und spiel­te. Und dann plötz­li­ch war im Neben­ge­bäu­de im gleis­sen­den Schein­wer­fer­licht die Gei­ge­rin zu sehen, die live im grünen Abend­kleid spiel­te und einen unwirk­li­chen Gegen­satz zur Umge­bung der Bau­stel­le schaff­te. Ver­zau­bert lausch­te das Publi­kum den vir­tuo­sen Klän­gen, die in den leeren Räumen des Gebäu­des ihren Wider­hall fanden.

In einen nächs­ten Raum gelockt, sah man die Gei­ge­rin auf einem Video in einem veri­ta­blen Hüh­ner­stall sitzen. Im roten Abend­kleid spiel­te sie von den gackern­den Hüh­nern gleich­sam unbe­irrt wie inspi­riert ihre Klänge. Auf einem wei­te­ren Video spiel­te sie auf der Leit­plan­ke der Hard­brü­cke balan­cie­rend mit dem Prime Tower im Hin­ter­grund. Wäh­rend das Publi­kum gebannt den fabel­haf­ten Läufen der Gei­ge­rin mitten im Ver­kehr lausch­te, erklang die zweite Gei­gen­stim­me des Stü­ckes, die nun plötz­li­ch live dazu von ihr gespielt wurde. Der Abschluss in den gross­zü­gi­gen Roh­bau­räu­men erfolg­te auf einem Video, in dem die Gei­ge­rin im leeren Let­zi­grund mitten in den Rängen spiel­te.

Zurück blei­ben unver­gess­li­che Bilder des Künst­ler­du­os und wun­der­ba­re Musik, ful­mi­nant und vir­tuos von der Gei­ge­rin Davni Leder­ger­ber dar­ge­bo­ten. Ein wahr­haft unver­gess­li­ches Feu­er­werk von Tönen und über­ra­schen­den Bil­dern mitten auf einer Bau­stel­le, die dem­nächst zu Leben – auch zu kul­tu­rel­lem Leben erwa­chen wird. /​Bar­ba­ra Böhi Kir­ca­li, Mit­glied Kul­tur48

unspecified-2