20. Archi­tek­tur-Füh­rung: Genos­sen­schaft Gleis 70

Her­met­schloostras­se 70, 8048 Zürich
Don­ners­tag, 7. Sep­tem­ber 2017, 17:30 Uhr

Anfang Sep­tem­ber 2017 fand die von Kul­tur48 orga­ni­sier­te Archi­tek­tur­füh­rung in der Genos­sen­schaft Gleis 70 statt. Das sechs­stö­cki­ge Geschäfts­haus an der Her­met­schloostras­se 70 in Alt­stet­ten war ursprüng­li­ch das Ver­wal­tungs- und Lager­haus des Spiel­zeug­wa­ren­ver­käu­fers Franz-Carl Weber. Das Gebäu­de ver­fiel, als es Mitte der 1980-er Jahre von FCW auf­ge­ge­ben wurde. Es erwach­te zu neuem Leben, als die Genos­sen­schaft Gleis 70 im Jahr 2000 einzog. Das Haus wurde saniert und bietet jetzt auf sechs Stock­wer­ken und dem Unter­ge­schoss den rund 150 Mit­glie­dern der Genos­sen­schaft güns­ti­ge Arbeits­räu­me. Meh­re­re Ate­liers konn­ten anläss­li­ch der zwei­stün­di­gen Füh­rung mit André Pinkus, einem der Initi­an­ten der Genos­sen­schaft, besich­tigt werden.

So erhiel­ten die Besu­cher Ein­bli­ck in eine Metall­werk­statt, eine Schrei­ne­rei und das grosse Lager eines Fil­me­quip­ment­ver­leihs , wo sich alles Not­wen­di­ge für die Beleuch­tung und die Auf­nah­me von Filmen findet. Ebenso sind in der Genos­sen­schaft diver­se sozia­le Ein­rich­tun­gen wie die Markt­lü­cke und der Öko­ser­vice ange­sie­delt, die ver­schie­de­ne Dienst­leis­tun­gen anbie­ten, und so Jugend­li­chen und sozial Benach­tei­lig­ten die Mög­lich­keit geben, eine Aus­bil­dung zu absol­vie­ren und in der Arbeits­welt Fuss zu fassen.

Inter­es­sant waren auch die unter­schied­li­chen Künst­ler­ate­liers, sei es ein japa­ni­scher Ori­ga­mi­künst­ler oder ein mit Prei­sen aus­ge­zeich­ne­ter Desi­gner. Hinter jeder Tür erwar­te­te die Inter­es­sier­ten eine kleine beson­de­re Welt.

Zum Abschluss bega­ben sich alle auf die Dach­ter­ras­se der Kan­ti­ne Her­met­schloo, wo ein gross­zü­gi­ger Apéro gereicht und die Gruppe mit einem ein­drucks­vol­len Blick über die Dächer Zürichs belohnt wurde. Auf dieser Dach­ter­ras­se findet wäh­rend der Som­mer­mo­na­te auch einmal im Monat, jeweils am ersten Don­ners­tag. die legen­dä­re Fiira­big­bar statt, zu der sich zahl­rei­che Genos­sen­schaft­ler und Genos­sen­schaft­le­rin­nen zusam­men­fin­den und den Aus­tau­sch pfle­gen. Gäste sind immer jeder­zeit herz­li­ch will­kom­men. Kul­tur48 bedankt sich bei allen, die zu diesem gelun­ge­nen Abend bei­tru­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.